INTERVIEW MIT ANNE

Humor hat sie und einen Blick für die schönen und tiefen Momente im Leben. 

In einer Findungsphase fand sie zur Fotografie und möchte sie seither nicht mehr missen. Ihre Lieblingsmotive aus der Natur, teilt sie mit uns in ihrem Shop. 2022 hat Anne ihr Kunstlabel An'ne Wand gegründet. Wie es dazu kam, erzählt sie in diesem Interview.

Liebe Anne,

zuerst mal: Warum An'ne Wand? Wie kamst du dazu?

Ganz einfach, ich liebe Natur und Fotografie und habe beides miteinander kombiniert. Doch natürlich steckt noch mehr dahinter.

Ich ging mal durch ein großes Möbelhaus und dachte mir beim Betrachten der Bilder: „Hier könnte ich kein Bild für mein Zuhause kaufen." Sie wirkten so leer auf mich. Damit meine ich energetisch und seelisch „leer“.

Ich brauche Bilder, zu denen ich eine Verbindung fühle, die Ausdrucksstärke und Individualität mit sich bringen. 

Auch bin ich der Auffassung, dass Räume, in denen eine lebendige und gesunde Atmosphäre herrscht,  ein grundlegendes menschliches Bedürfnis sind.

Aus diesem Wunsch heraus Räume mit guter Energie zu beleben und die schönen und berührenden Momente mit der Natur mit anderen Menschen zu teilen, entstand dann An'ne Wand, mein Kunstlabel für Wandbilder aus der Natur. 

An’ne Wand ist ein humorvoller und kreativer Name. Wie ist dieser entstanden, gibt es dazu eine Geschichte?

Ich würde behaupten, ich habe ein Händchen für Namen. Doch bei An’ne Wand hat es wirklich lange gedauert, bis mir der passende eingefallen ist. Erst, als ich die Namensfindung komplett auf Seite geschoben habe, fiel er plötzlich „vom Himmel“ 😊

Doch es gibt auch eine kurze persönliche Geschichte dahinter.

Ein früherer Nachbar hat mit meinem Namen gerne so seine Witzchen gemacht und daraus allerlei gebastelt, z.B. fragte er mich eines Abends in einem Club in einer bayerischen Kleinstadt: „An 'ne Bar?“

Er stupste mich dabei mit seinem Ellenbogen an und wies mit seiner anderen Hand auf die runde Theke.

Dabei lachte er über beide Ohren, weil meine Reaktion darauf schließen ließ, dass ich seinen neuen Wortwitz verstanden hatte.

So steht An'ne Wand für mich im übertragenden Sinn auch für Freundschaften und freudvolle Erlebnisse.

Darüber hinaus drückt der Name einen Gemeinschaftssinn aus. Auch, wenn er auf den ersten Blick einen Bezug zu meinem Vornamen hat, so steht er auch für eine Aktion, nämlich das Aufhängen von Bildern und die damit einhergehende Verschönerung von Räumen. Die Idee, dass viele Menschen Bilder aufhängen und die Natur lieben, ist der Community-Aspekt bei Anne Wand.

73042-seerose-NEU-png-kl (2).png
job518-386-maewh-mockup-2png_edited_edited.jpg

Warum Kunst – man könnte auch ergänzen: gerade jetzt in diesen herausfordernden Zeiten?

Ich selbst liebe schöne Dinge und Momente, die mich berühren, die mir Freude und eine positive Energie schenken. Und gerade jetzt in dieser Zeit, ist es umso wichtiger sich solchen Momenten bewusst zu widmen.

Kunst war früher neben Sport und Erdkunde mein absolutes Lieblingsfach. Die Welten von berühmten Künstlern haben mich schon immer fasziniert. Und wenn ich im Kunstraum in der Schule saß - und das geht mir heute noch so beim Fotografieren – dann fühle ich mich wie in einer anderen Welt. Ich tauche ein und spüre eine innige Verbindung.

Das klingt als wäre Kunst für dich spirituell? 

Ja absolut, für mich ist Kunst ein spiritueller Ausdruck.

Die Seele drückt sich in der Kunst aus und die Kunst ist für die Seele.

Ich wollte auch mal Kunst studieren. Es hat sich dann anders entwickelt. Doch sie kam ja in einer Phase, in der ich nach mehr Sinn im Leben gesucht habe über die Fotografie, zu mir zurück.

Also würdest du sagen, dass hinter An’ne Wand auch eine Selbstermächtigung liegt bzw. eine Rebellion?

Sicherlich ist jede Gründung eine Ermächtigung und persönliche Weiterentwicklung. Wenn dann ist es eine Rebellion des Herzes mit der Botschaft, dass das was zu einem gehört, sich den Weg eines Tages zurück bahnt.

Wer oder was waren deine Mutmacher?

Spontan fällt mir da ein Freund ein, der mal zu mir sagte "Anne, deine Bilder muss die Welt sehen". Damals fotografierte ich noch mit dem Handy und hatte gar keine professionelle Kamera. Die kam dann danach.

Ansonsten meine Schwester und meine engsten Freunde, die ich mit Fragen löchern darf und die immer ein offenes Ohr für mich haben. Jedes Feedback von Interessenten und Kunden freut mich sehr und macht mir Mut. 

 

Was begeistert dich persönlich denn so an der Natur?

In der Natur fühle ich mich wohl. Ich bin ja quasi in der Natur groß geworden und das hat meine emotionale Verbindung geprägt. Deshalb ist es mir auch wichtig sie zu schützen, so gut es geht. Die Natur stellt unsere Lebensgrundlage dar.

Das bedeutet in Bezug auf An'ne Wand, dass ich z.B. lange damit verbracht habe einen Partner zu suchen, der genau zu mir und meinen Vorstellungen passt, der Nachhaltigkeit auch wirklich ernst nimmt und keine Augenwischerei betreibt. Ich bin davon überzeugt, in einer modernen Welt ist die Verbindung zur Natur umso wichtiger. Sie schenkt uns Halt, Erdung und Kraft. Doch auch Freiheit und Ausgleich.

Was ist an deinen Naturbildern besonders?

Nun, es sind, wie du ja sagst, Bilder aus der Natur. Was manche Menschen sofort spüren, belegen auch umweltpsychologische und naturwissenschaftliche Studien aus den USA, der Schweiz und aus Japan. Sie zeigen auf, dass sich beim Betrachten von Naturbildern unser Wohlbefinden messbar steigert, das heißt, sie unterstützen positive Gefühlszustände und reduzieren Stress. Man weiß, dass das Betrachten von Stadtaufnahmen oft gegenteilige Effekte in uns auslöst. 

Meine Bilder werden von meinen Kunden vor allem als beruhigend, stärkend oder belebend wahrgenommen.

Beim Fotografieren lasse ich mich voll und ganz auf die Situation ein und dadurch entsteht eine Art Energietransfer. Feinfühlige Menschen können diesen auf den Bildern wahrnehmen.

Nehmen wir z.B. das Bild "SUN BATH". Beim Betrachten wird die - wie man im Yoga sagt - eigene "innere Sonne" gestärkt. Es bringt eine zentrierende Kraft mit sich und das goldene Licht eine Wärme in die Räume. Spannend, gell (Anne grinst). Ich liebe diese positiven Effekte und energetischen Phänomene.

Was bedeutet Nachhaltigkeit für dich?

Es bedeutet für mich, die Geschehnisse um mich herum positiv zu beeinflussen und etwas langfristig Sinnvolles zu bewirken. 

Was wünschst du dir für deine Kunden?

Das ist eine total schöne Frage. Ich stelle mir oft vor, wie meine Bilder bei ihnen an den Wänden hängen und dort eine positive Energie ausstrahlen und sie bei dem, was ihnen begegnet, unterstützen. Und natürlich, dass sie glücklich mit ihren Bildern sind.